Kinotipp: 8 Blickwinkel

Action, Action, Action! 

Ein Attentat! Auf eine Anti-Terror-Kundgebung von 150 Staatsoberhäuptern, welch kühnes Unterfangen. Es knallt, der Präsident der Vereinigten Staaten geht zu Boden, ein Podium fliegt in die Luft. Was ist da passiert?

Der absolut tolle Film „8 Blickwinkel“ geht dieser Frage nach, indem er in Tod-eines-Schülers-Manier verschiedene Perspektiven beleuchtet. Da ist zum einen der traumageschüttelte nervöse Personenschützer, gespielt von Dennis Quaid. Dann gibt es da natürlich den Präsidenten, der mitansehen muss, wie er selbst bzw. sein Doppelgänger vor laufenden Kameras umgeschossen wird. Forest „König von Schottland“ Whitaker gibt den begeisterten Touri, der alles mit seiner Kamera festhalten muss. Und auch Matthew „Lost-Jack“ Fox macht sogar ohne Dschungel, Grünzeug und die nervige Sommersprosse eine sehr gute Figur.

Mehrfach werden die gleichen 23 Minuten gezeigt und wie die Figuren sie persönlich erlebt haben. Anfangs ist man noch ziemlich planlos im Film, aber von Perspektive zu Perspektive kommen immer weitere Fakten hinzu, bis man schließlich dahinter kommt, wer das alles angezettelt hat.

Am Ende des Films steht nach einer haarsträubenden Verfolgungsjagd durch den Stadtverkehr von Salamanca eine Erkenntnis: Der wahre Held ist doch immer der einfache Amerikaner.

Und der Secret Service, natürlich.

Endlich mal wieder ein Film, der von Anfang bis Ende stimmig war und nicht an irgendeiner Stelle genervt hat.

Die Scheil

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: