Realitätsnahe Fernsehserie? Letzte Woche in der Lindenstraße…

… offenbarte sich „Sarah Ziegler“, leibliche Tochter des erhängten Friedhelm, bulimiegeheilte große Tochter der „Schönen“ *igitt*, als brandneue Jurastudentin. Früher: Jeans, T-Shirt, dicker Pulli an Mann! Heute: Jeans, fesche Blazer-Jacke und Ohrringe. So sehen also heute Jurastudenten aus. Naja, auf alle Fälle besser als die „Perlhühner“ meiner Tage, aber als „Sarah“ dann sagte, es sei alles total spannend, man müsse aber auch ganz schön was tun (nach drei Wochen!!!), wurde mir klar, dass ich offenbar aus einen anderen Zeitalter stamme. Damals, im letzte Jahrtausend, hat man als Jurastudent im Semester auf der faulen Haut gelegen und in der Ferien den größten Stress seines Lebens bei den Hausarbeiten gehabt. Anstrengend wurde es frühestens im fünften Semester. Oder etwa nicht?

Ich lasse mich da aber auch gerne belehren. Wenn also einer der lesenden Juristen was zum Thema beisteuern möchte – gerne!

Ass. iur. Scheilo Scheil

Eine Antwort to “Realitätsnahe Fernsehserie? Letzte Woche in der Lindenstraße…”

  1. Bernie Says:

    Die AGs in den Anfangssemestern waren schon ziemlich nervenaufreibend! Ansonsten stimmt das mit der „faulen Haut“ durchaus, aber vielleicht muss die Dame ja Elsa-Partys organisieren und Eintrittskarten für den Juraball drucken lassen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: