Rubrik Kinotipp: Born to be wild

Letztens war ich im Kino und habe „Born to be wild“ gesehen.

Was hat dieser Film, was andere nicht haben?

* klischeehafte Witze

* überraschende Witze

* in jedem Fall: gute Witze!

* tolle Landschaftsaufnahmen

* super Musik – wann hat man schon das letzte Mal „Call me the breeze“ gehört?

* nackte Hintern von Männern mittleren Alters

* den obligatorischen Geek

* einen Gaststar, den ich bisher noch nicht identifizieren konnte.

Auf die Handlung gehe ich hier mal noch nicht ein, obwohl sie nicht sonderlich überraschend ist.

Fazit: Der Film ist was für alle, die gerne lachen! Reingehen!

Die Scheil

Kleine Ergänzung: Der Gaststar ist Peter „Easy Rider“ Fonda.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: